Skip to main content

Die Babyhängematte und das ideale Schlafgefühl

Von Anfang an möchten Eltern ihren Kindern den Himmel auf Erden schenken. Dazu gehört auch die ideale Atmosphäre beim Schlafen. Diese Möglichkeit bietet sich mit der Babyhängematte, für deren Anschaffung eine Vielzahl von Gründen spricht. Allerdings gibt es eine Reihe von Aspekten zu beachten, damit sich Babys wohlfühlen.


babyhängematteAllgemeine Gedanken – das Neugeborene und sein Rücken

Im ersten Lebensjahr ist der Rücken eines Kindes rund ausgeprägt. Dabei ist die Rede von der so genannten Totalkyphose. Es handelt sich um das Resultat einer Entwicklung von neun Monaten, in der das Kind im Mutterleib wuchs. In der Phase der Entwicklung des Kindes stellt die Totalphykose die ideale und natürliche Form dar. Einige Zeit später kommt der Moment, an dem die Ausbildung der typischen S-förmigen Wirbelsäule erfolgt. Bis zu diesem Zeitpunkt sollte es zur Unterstützung des Kindes beim Schlafen kommen. Abgeschlossen ist die Ausbildung mit dem Ende des ersten Lebensjahres, indem das Kind mit dem Laufen beginnt. Um das Baby bei seiner Entwicklung zu unterstützen bietet sich der Erwerb einer Hängematte an.


Gründe für den Erwerb einer Babyhängematte

Babys benötigen die Nähe zu ihren Eltern. Bei der Hängematte für Babys handelt es sich um ein sehr mobiles Bett. Es gibt Modelle mit und ohne Gestell, die einen schnellen Auf- und Abbau ermöglichen. Zudem ist deren Befestigung an den unterschiedlichsten Stellen möglich. Damit erhält Ihr Baby die Nähe zu Ihnen, die es braucht. Doch auch Geborgenheit wird den Babys beziehungsweise den Kleinkindern vermittelt. Gerade unruhige Babys erhalten das Gefühl der Atmosphäre vermittelt, als sie sich im Mutterleib befanden.Das leichte Schwingen beruhigt ihr Kinder, so dass dieses den Schlaf leichter findet. Zum Einsatz gelangen kann die Babyhängematte beim Fernsehen, im Schlafzimmer der Eltern oder beim Essen. Außerdem kann die Schlafmatte helfen, schreiende Babys zu beruhigen. Schließlich haben diese keine andere Möglichkeit, Aufmerksamkeit zu erregen. Neben der angesprochenen elterlichen Nähe hilft das Schaukeln der Babyhängematte. Somit wiegen Eltern ihr Kind auf sanftem Weg in den Schlaf. Andererseits wird eine nervliche Anspannung vermieden. Das Baby gelangt leichter in die Phase des Entspannens. Daraus resultiert wiederum eine wirksame Hilfe beim Lösen von Blähungen.


babyhängematteEmpfiehlt sich der Kauf einer gebrauchten Babyhängematte?

Mitunter kommt es vor, dass der Kauf einer Hängematte für Baby fehlschlägt. Teilweise wachsen die Kinder schneller aus der Matte raus, als es sich die Eltern dachten. Daher gibt es immer wieder ein Angebot von gebrauchten Babyhängematten. Empfehlenswert ist ein solcher Kauf in dem Fall, wenn die Matte einem Test standhalten soll. Bei diesem Kauf ist in der Regel keine hohe Investition von Geld erforderlich. Als ein guter Ansprechpartner gilt in diesem Fall das Auktionshaus Ebay, das beim Kauf der gebrauchten Produkte eine hohe Sicherheit gewährt wird. Dort ist ein vielfältiges Angebot von Matten zu finden.


Eine Testphase mit der Babyhängematte

Eltern stellen schon früh fest, dass ihre Kinder Vorlieben entwickeln. Dies zeigt sich schon bei der Ernährung. Jedoch lassen sich noch weitere Vorlieben herausfinden. Dies gilt ebenfalls für das Schlafen, für das dem Baby in der Regel eine Wiege zur Verfügung steht. Allerdings bietet auch die Babyhängematte ideale Schlafperspektiven, wobei nicht jedes Baby sich in einer Hängematte wohlfühlt. Es besteht jedoch die Möglichkeit, eine Hängematte zu leihen. Als anderer Weg bietet sich der Kauf von einer Babyhängematte an, für die es zur Gewährung von einem problemlosen und zugleich großzügigen Rückgaberecht kommt.


Die unterschiedlichen Modelle

Es gibt Modelle, die zeichnen sich durch das Zusammenklappen aus. Dies lässt sich in der Regel leicht bewältigen. Dadurch sind die Babyhängematten leicht transportierbar. Gleichzeitig lässt sich auch der Wiederaufbau der Babyhängematte leicht realisieren. In der Regel ist der Einsatz von Werkzeugen nicht erforderlich. Schließlich reichen oft nur wenige Handgriffe aus, um die Babyhängematte aufzubauen. Teilweise sind Haltegute eingenäht, die den sicheren Halt des Babys fördern. Der Gurt trägt außerdem zur Sicherung der Schaukelfunktion bei. Zu einem Überschlagen kann es dadurch nicht kommen.


Die Babyhängematte mit Regenbogen und andere Motive

babyhängematteEinige Hängematten sind für Babys und Kinder ausgearbeitet. Dies zeigt sich in einer möglichen Belastung von bis zu 80 Kilogramm. Viele Hängematten zeichnen sich dadurch aus, dass sie eine Prüfung nach den Sicherheitsvorgaben der USA bestanden haben. Bei verschiedenen Hängematten erfolgt die Herstellung unter Berücksichtigung von Umwelt- und Sozialstandards, die einer Kontrolle unterliegen. Dabei zeichnet sich die Herstellung der Babyhängematte durch die Verwendung reiner Baumwolle aus. Gleichzeitig handelt es sich um ökologisch unbedenkliches Material. Einige Modelle zeichnen sich durch eine verstellbare Hose aus. Dies ermöglicht der Hängematte ein mitwachsen mit dem Kind.


Die Babyhängematte mit der wärmenden Atmosphäre

Im Mutterleib hatte das Baby eine Umgebung, die ihm Geborgenheit geschenkt hat. Es gibt Modelle von Hängematten, die Babys eine ähnliche Umgebung schenken. Das Wippen in den Schlaf erfolgt sicher und sanft. Zudem kommt zu gleichmäßigen Schaukelbewegungen, was den Babys ein hohes Maß an Entspannung schenkt. Verschiedene Modelle zeichnen durch ihre unterstützende Kraft im Leben mit Schreibabys aus. Gleichzeitig wird die Entwicklung von Babys optimal im Hinblick auf den körperlichen und seelischen Bereich gefördert. Viele Modelle der Babyhängematte sind so ausgearbeitet, dass die Sicht auf die Umwelt frei ist. Damit bietet sich den Babys die Möglichkeit, die Umwelt auf ihre Weise zu entdecken. Integriert sind in der Regel Schutzgurte, die einen zusätzlichen Halt für Babys und Kleinkinder bieten.


babyhängematteDie Dauer der Verwendung

Eine feste Aussage gibt es für die Nutzung von einer Babyhängematte nicht. Allerdings empfehlen Physiotherapeuten den Einsatz dieser Hängematte als Schlafplatz für den Zeitraum von neun bis zwölf Monaten. Während dieser Zeit ist darauf zu achten, das es nur zur Verwendung von Hängematten kommt, deren Herstellung auf den Schlaf der Babys ausgerichtet ist. Dies ist nicht bei allen Babyhängematten der Fall. Hat ihr Kind gefallen ab einer Babyhängematte gefunden, kann es nach dem ersten Lebensjahr in den folgenden Monaten in der Hängematte spielen und Entspannung finden. Maximal sollte sich das Kind bis zum dritten Lebensjahr in der Matte aufhalten. Spätestens zu dem Zeitpunkt sind die Matten zu klein für die Kinder. Deutlich wird dies auch an der Belastbarkeit der Matte, die in der Regel für ein Gewicht von 15 Kilogramm ausgerichtet ist. Maßgebend ist bei der Nutzung der Babyhängematte die Angabe des Herstellers, der mitunter eine Empfehlung zur Verwendung für einen Zeitraum von neun Monaten ausspricht.

Hier geht es zurück zur Startseite.